Auktion Nr.2

01662 Meißen, Martinstraße 12  

Jetzt im Nachverkauf zuschlagen

Nachverkauf | Präsenzauktion
Position: 3517

Außergewöhnlicher Portrait-Teller Meißen, 1819, Auftragsarbeit / UNIKAT

Startpreis 250,00 €

 Bietschritte anzeigen

Gemuldete Form mit flachem und gewellten Rand, Fahne kobaltblau und Goldrand, Spiegel mit Portrai-Darstellung einer vornehmen Dame mit Biedermeier-Frisur und -Kleidung, reiche Goldstaffage der Handmalerei. Rückwärtig bezeichnet „Gräfin Széchényi-Seilern“ . Provenienz: süddeutscher Privatbesitz, Auftragsarbeit aus Anlaß der ersten Hochzeit im Jahr 1819 als Hochzeitspaar-Darstellung, Verbleib des zweiten Tellers unbekannt. Unikat! Schwertermarke, zwei Schleifstriche, 1819. D 24,5 cm, sehr gute Erhaltung.

Es wurde noch keine Frage gestellt.
 Frage stellen

Dieser Text wurde maschinell mit Google Translate übersetzt. Wir garantieren nicht für eine vollständige und fehlerfreie Übersetzung, ebenso schließen wir eine Haftung bei fehlerhaften Informationen aus.