A7: Schmuck, Bildende Kunst, Feine Antiquitäten, Militaria

 

Jetzt im Nachverkauf zuschlagen

Nachverkauf | Präsenzauktion

3578

Position: 3578

Sehr früher und seltener Cremetopf: Meissen Porzellan, Asiatikadekor.

Startpreis 950,00 €

 Bietschritte anzeigen

Leicht bauchiger Creme Topf mit ausgestelltem glatten Rand. Auf drei Pratzenfüssen, verzierter anmodellierter Ohrenhenkel und verzierter anmodellierter Ausguß. Der Fond komplett in Kobaltblau getupft mit beidseitig ausgesparter Kartusche, diese von Hand polychrom im Asiatika-Dekor bemalt. Goldränder und Staffage in Braun. Ø 10 cm, Höhe 9 cm. Modell vor 1724 von J.J. Irminger. Maler aufgrung von Dekor und Qualität wohl Johann Gottfried Stadler um 1725. Schwertermarke Unterglasurblau für Königliche Porcelain Fabrique Meissen. Rarität in bester Erhaltung. Vgl.: G. Sterba: Meissener Tafelgeschirr. Geschichte, Herstellung, Dekor des berühmten Gebrauchsporzellans, Stuttgart, Leipzig 1989.

Es wurde noch keine Frage gestellt.
 Frage stellen

Dieser Text wurde maschinell mit Google Translate übersetzt. Wir garantieren nicht für eine vollständige und fehlerfreie Übersetzung, ebenso schließen wir eine Haftung bei fehlerhaften Informationen aus.