A6: Schmuck, Bildende Kunst, Feine Antiquitäten, Militaria

01662 Meißen, Martinstraße 12  

Versteigerung am Samstag, 28. April 2018 ab 10:00  | Auktion beendet

Abgeschlossen | Präsenzauktion

501

Position: 501

Walter Strich-Chapell: "Der Türmer", Farblithographie. Karlsruhe 1905. Im breiten Eichenholzrahmen hinter Glas, sehr gut

Startpreis 160,00 €

 Bietschritte anzeigen

nicht verfügbar

Originale, farbfrischeL ithographie auf sandfarbenem, festem Papier mit voller Randerhaltung und ohne Beschädigungen. Im Stein links unten Wappenschild und Monogramm von R.Voigtländer „RV“. Unter derDarstellung mittig bezeichnet: „W. STRICH-CHAPELL: DER TÜRMER.“ Unterer Blattrandlinks: „R. VOIGTLÄNDERS VERLAG IN LEIPZIG. No. 405 (4).“ Unterer Blattrand rechts: „KUNSTDRUCKEREI KÜNSTLERBUND KARLSRUHE.“ Oberer Blattrandlinks: „KÜNSTLERISCHER WANDSCHMUCK“, ObererBlattrand rechts: „DEUTSCHE KÜNSTLERSTEINZEICHNUNGEN“. Falzmaß 55,5 x 75,2 cm, Blatt 58,0 x 77,4 cm, im breiten hochwertigen Einchenholzrahmen 70 x 89 cm, hinter Glas sowie mit hochwertiger Holzrückwand und staubdicht verschlossen.
Walter Strich-Chapell 1877 Stuttgart - Sersheim 1960). Deutscher Dekorationsmaler, Theatermaler und Lithograph. Seine Familie stammte aus Aachen (französisch Aix-la-Chapelle). Dort legte sich bereits sein Großvater den Doppelnamen Strich-Chapell zu. Lehre als Dekorationsmaler, Kunstgewerbeschule Stuttgart, ab 1897 Stipendium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Schüler von Robert Pötzelberger, 1900 Meisterschüler von Gustav Schönleber.

Es wurde noch keine Frage gestellt.

Dieser Text wurde maschinell mit Google Translate übersetzt. Wir garantieren nicht für eine vollständige und fehlerfreie Übersetzung, ebenso schließen wir eine Haftung bei fehlerhaften Informationen aus.